SWR JetztMusik: Komponistenporträt Sven Daigger

news_2018-04_SWR-JetztMusik © Neda Navaee

23. März 2018

Das Zafraan Ensemble spielt am 20. April 2018 bei SWR JetztMusik im Konzerthaus Ravensburg Werke von Sven Daigger sowie Stücke von Beat Furrer, Enno Poppe, Wolfgang Rihm und Conlon Nancarrow. Zusätzlich gibt Zafraan am 17. April 2018 in einem Werkstattkonzert im Berliner Radialsystem V einen Einblick in seine aktuelle Probenarbeit.

»Strom«, »painkiller«, »hunt« – die Titel der Kompositionen Sven Daiggers sprechen für sich, es geht zur Sache. Und es ist sicher nicht falsch, wenn man sich den 1984 geborenen Komponisten als einen Motoriker vorstellt. Frühaufsteher ist er ohnehin und stolzer Besitzer einer Bahncard 100 und hat deshalb auch viel Gelegenheit zu reisen. Neben eigenen Werken sind in diesem Porträtkonzert mit Enno Poppe, Beat Furrer und seinem Lehrer Wolfgang Rihm bedeutende Bezugspunkte des Komponisten enthalten. Der Amerikaner Conlon Nancarrow wird als Komponist der mechanisierten Hochgeschwindigkeit zum künstlerischen Verwandten.

Ergänzend präsentiert das Zafraan Ensemble In einem Werkstattkonzert im Radialsystem V in Berlin vor seinem Gastspiel bei SWR JetztMusik einen Auszug aus seinem Konzertprogramm.

Zafraan Ensemble, Premil Petrović (Dirigent)

Dienstag, 17. April 2018, 19 Uhr
Radialsystem V, Berlin

Sven Daigger: hunt (2013)
für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello und Klavier
Beat Furrer: Presto (1997)
für Flöte und Klavier
Enno Poppe: Schweiß (2010)
zweite Fassung für Cello und vier Instrumentalisten (Bassflöte, Bassklarinette, Violine und Viola)
Wolfgang Rihm: Pol (1995)
für Bassklarinette, Schlagzeug, Harfe, Viola, Violoncello und Kontrabass

Eintritt: 5 €
Karten nur an der Abendkasse
Eintritt frei für Besucher des Konzerts »4Real« des Ensemble KNM Berlin

Freitag, 20. April 2018, 20 Uhr
Einführung 19:30 Uhr
Konzerthaus Ravensburg

Sven Daigger: …und ab dafür (2016)
für Klarinette, Violoncello und Klavier
Sven Daigger: Triller (2007)
für Saxophon solo
Sven Daigger: Strom (2010)
für Flöte, Klarinette, Violoncello, Klavier
Sven Daigger: Klangfarbe (2007)
für Flöte solo
Sven Daigger: Cays (2016)
für zwei Violinen und Klavier
Beat Furrer: Presto (1997)
für Flöte und Klavier
Sven Daigger: move III (2011)
für Violoncello solo
Conlon Nancarrow: Piano Study 24 (2018), UA
für Flöte, Klarinette, Saxophon, Schlagzeug, Harfe, Klavier, zwei Violinen, Violoncello, Kontrabass
Sven Daigger: Tremolo (2007)
für Saxophon solo
Sven Daigger: hunt (2013)
für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello und Klavier
Sven Daigger: Crescendo (2007)
für Klarinette solo
Wolfgang Rihm: Pol (1995)
für Bassklarinette, Schlagzeug, Harfe, Viola, Violoncello und Kontrabass
Enno Poppe: Schweiß (2010)
zweite Fassung für Cello und vier Instrumentalisten (Bassflöte, Bassklarinette, Violine und Viola)
Sven Daigger: Register (2007)
für Flöte solo
Sven Daigger: surf in six waves (2018), UA
für Flöte, Klarinette, Saxophon, Schlagzeug, Harfe, Klavier, zwei Violinen, Violoncello, Kontrabass

In Kooperation mit dem SWR2.