Takeoff: Hendrik Rungelrath

news_2017-07_Takeoff Takeoff: Hendrik Rungelrath © Swami Silva

15. Juli 2017

Am 8. September 2017 findet in der Wabe in Berlin das nächste Feature-Konzert von »Takeoff« statt. Diesmal steht Hendrik Rungelrath im Mittelpunkt, neben dessen neuem Werk auch Stücke von Romitelli, Ofenbauer, Toan und Cage zu hören sind.

Das Zafraan Ensemble lädt in seiner Reihe »Takeoff« jeweils einen Komponisten ein, sich in Form eines Features zu präsentieren. Angelehnt an das Radioformat werden Text, Interview und Musik montiert, um Biografisches, Schöpferisches und Inspirierendes der ֖ffentlichkeit vorzustellen. Diesmal ist Hendrik Rungelrath zu Gast, der am Mozarteum Salzburg und der UdK Berlin studierte. Er interessiert sich für verschiedene Formen von Wiederholungen, und genau damit arbeiten auch alle Stücke des von ihm kuratierten Programms –mit wörtlichen, variierenden oder deformierenden Repetitionen, mit internen oder externen Rückgriffen, mit Iterationen, Periodizitäten, Rekursionen oder Loops. Moderiert von Lydia Rilling.

Zafraan Ensemble (Konzert und Gespräch)
Hendrik Rungelrath (Gespräch)
Lydia Rilling (Moderation)

Programm
Hendrik Rungelrath: Neues Werk (2017), UA
Fausto Romitelli: Domeniche alle periferia dell’impero (1996-2000)
Christian Ofenbauer: BruchSück 8 (2008)
Robin Toan: Mallet (2012)
John Cage: Six Melodies (1950)

Wabe (Danziger Str. 101, 10405 Berlin), 08.09.2017, 20:00 Uhr